3. Piffe- und Knüppel-Cup

Am Samstag, den 12. März 2011, galt es zum bereits dritten Mal, die Musikeruniformen gegen Sporttrikots und die Instrumente gegen Turnschuhe einzutauschen. Ganze 70 Mitglieder aus fünf Spielmannszügen und Musikvereinen waren beim Piffe- und Knüppel-Cup dabei, der seit 2009 einmal jährlich ausgerichtet wird. Die hohe Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat wieder gezeigt, dass das Volleyball- und Fußballturnier bei den Musikern sehr gut ankommt.
 
Sieben Mannschaften kämpften tapfer um die ersten Plätze, doch vorerst musste nach der Begrüßung durch Stefan Aderhold jedes der achtköpfigen Teams die Instrumente auspacken und ein Stück anspielen. Durch die musikalische Einlage sollte bewiesen werden, dass tatsächlich nur Musiker mitwirkten und nicht sportlich besonders begabte Verstärkungen, die keine Mitglieder in den Musikvereinen und Spielmannszügen sind, hinzugeholt worden waren.

Dietmar Rill moderierte die Wettkämpfe, zu deren Finale sämtliche Mitwirkenden zwei Märsche spielten.

Turniersieger wurden diesmal vier Teams mit gleicher Punktzahl und so konnte nur durch ein Entscheidungsspiel die endgültige Platzierung ermittelt werden. Auf dem ersten Platz landeten dann „Die Lustigen Musikanten“ des gastgebenden Spielmannszuges vor „De Fäjer Krachschläjer“ (Spielmannszug TV Feudingen), dem  Team „Allegretto Sextetto“ (Musikverein Müsen), und den „Helchebacher Mäckesern“ (Spielmannszug TuS Hilchenbach). Die weiteren Platzierungen: 5. Platz: „Da Capo Al Fine“ (Musikverein Müsen), 6. Platz: „Dreisber Rennschnecken“ (Spielmannszug 1950 Dreis-Tiefenbach), 7. Platz: „Die Flötteenies“ (Spielmannszug TV Gosenbach).

Zurück